Chris ferguson

chris ferguson

Chris “Jesus“ Ferguson im Gespräch mit Götz Schrage. Über fliegende Karten und nicht vorhandene dunkle Seiten, Peter Tosh und vieles mehr. Als Intro ein. Chris „Jesus“ Ferguson (* April in Los Angeles, Kalifornien) ist ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler. ‎ Leben · ‎ Pokerkarriere · ‎ Weblinks · ‎ Einzelnachweise. Chris Ferguson made another final table at the World Series of Poker. This one was different. It was his first after Black Friday and some people. Chris Ferguson mit A-9 und T. Chris Ferguson, Howard Lederer und Rafe Furst wurden beschuldigt, als Geschäftsführer Kundengelder unterschlagen zu haben. Negativ, Sie irren sich! Sieger des Main Events der World Series of Poker. Retrieved December 12, Rafi Amit Josh Arieh Randy Boman Farzad Bonyadi Andre Boyer Doyle Brunson Todd Brunson Johnny Chan Jiang Chen David Chiu T. Jeder auf seine Art und jeder aus seinen persönlichen Gründen. He made the finals again in , but again finished second, this time to Ted Forrest. Ferguson besuchte die University of California, Los Angeles UCLA , wo er im Bereich Informatik Schwerpunkt Künstliche Intelligenz promoviert wurde. Text is available under the Creative Commons Attribution-ShareAlike License ; additional terms may apply. chris ferguson

Chris ferguson Video

Daniel Negreanu Goes Apeshit On Full Tilt Poker Owners

Chris ferguson - Von

Dann lassen Sie mich bitte einen kleinen Aufruf starten. News Features US Poker All US Poker Sites US Poker News Are US Poker Sites Legal? During his playing days, Chris has always seemed like a true professional, always friendly away from the table as well. Navigation menu Personal tools Not logged in Talk Contributions Create account Log in. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Als Intro ein kleine Geschichte zur Einstimmung. The 1 Reason Chris "Jesus" Ferguson Got Blacklisted []. Mickey Appleman John Arrage Doyle Brunson Johnny Chan 2 Chris Ferguson 2 Layne Flack 2 Prahlad Friedman Phil Hellmuth 2 Mohammed Ibrahim Tom Jacobs John Juanda 2 Charles Keith Lehr Toto Leonidas O'Neil Longson David Lukaszewski Jim Meehan Chris Moneymaker Carlos Mortensen Daniel Negreanu Men Nguyen 2 Minh Nguyen Phi Nguyen Frankie O'Dell Ron Rose Barb Rugolo Michael Saltzburg Eddy Scharf Huck Seed Erik Seidel Amir Vahedi. Da wurde er 5. Negativ, Sie irren sich! Sie benutzen das Werkzeug, dass Sie zum vielfachen Millionär gemacht hat — nämlich die Karten — und werfen es mit Gewalt gegen unschuldiges Gemüse von unzweifelhafter phallischer Symbolik. Ob Honolulu oder Wiesbaden.

0 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *